NWS2010_Logo1
PENCILER

E-Mail

aktualisiert 07.02.2014

Web Design
20050526_anlauf-Logo
20050526_feinbier-Logo 20051023_ODLO_Logo
20050526_POLAR-Logo
salomon_logo

Laufen wie die Skandinavier

Lange wurden sie belächelt, heute gehören sie wie selbstverständlich dazu, jene  dynamische Walker, die sich mit Stöcken abstoßen.

Dieser Laufsport liegt voll im Trend. Nun haben Trends etwas mit Mode zu tun,  aber genau genommen, kann es kein Trendsport sein, denn es gibt ihn  bereits seit vielen Jahren.

Nordic Walking stammt aus Skandinavien, der Welt des Langlaufs.

Der hiervon abstammende Skigang war die erste Form des Nordic Walking und sind die Skilangläufer die ursprünglichen Nordic Walker. In das Sommertraining  eingebaut, nutzten diese neue Sportart Spitzenathleten aus den Bereichen Langlauf, Biathlon und Nordische Kombination.

Schon 1992 erkannte die Fachwelt das große Gesundheitspotenzial dieses  Ganzkörpertrainings und nannte es Pole Walking, nach Pole, dem  Skistock.

Der Siegeszug hatte damit in den 90er Jahren in Finnland seinen Anfang.

Nordic Walking ist eine Sportart für praktisch jedermann: ob Jung oder Alt, ob  Mann oder Frau, für Trainierte wie Untrainierte. Es kann als  Ganzjahressport von allen Leistungsklassen betrieben werden, da das  sportliche Niveau gut variierbar ist.

Und vor allem: bei jedem Wetter, in jeder Jahreszeit und jedem Gelände.

 

Ideales Vier-Jahreszeiten-Training

mit einer Fülle nachweislicher medizinischer Vorteile:

  • fördert die Herz-Kreislauf-Funktion
  • reguliert den Blutdruck, hoher wird gesenkt, niedriger erhöht
  • verbessert die Sauerstoffversorgung des gesamten Organismus
  • erhöhter Kalorienverbrauch
  • stärkt die Kondition und Ausdauer
  • regt den Fettstoffwechsel an
  • löst Verspannungen von Schulter und Nacken
  • kräftigt den Oberkörper
  • entlastet Gelenke
  • baut Stress ab
  • und macht richtig Spaß

 

- also man sieht sich- mit 2 Stöcken in der Natur und guter Gesellschaft